Was macht der Frosch im Winter?

Wenn es draußen frostig wird und wir uns gemütlich in die warme Stube zurückziehen, suchen auch die Tiere in der Natur ein geschütztes Winterquartier. Welches, das erfahren die Teilnehmer der nächsten Zechen-Safari im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am Dienstag (26.11.) von 15 bis 17 Uhr ein.

Gerade noch erwischt vor dem Rückzug ins Winterquartier. Foto: LWL
Gerade noch erwischt vor dem Rückzug ins Winterquartier.
Foto: LWL

Was macht eigentlich der Frosch im Winter? Und wie überleben Maus, Igel, Eichhörnchen, Specht, Spinne oder Schmetterling die kalte Jahreszeit? Wo verstecken sie sich, und woher bekommen sie Nahrung? Diesen Fragen gehen die Teilnehmer gemeinsam mit Safari-Leiterin Birgit Ehses nach. Auf der Suche nach Tieren und ihren Überwinterungsmöglichkeiten erfahren sie dabei Wissenswertes über die unterschiedlichen Verhaltensstrategien heimischer Tierarten bei Schnee und Kälte. Zum Schluss basteln die Naturfreunde eine Futterglocke für Vögel, die man auf dem LWL-Museumsgelände, im Wald oder im eigenen Garten aufhängen kann.

Die Teilnahme an der Zechen-Safari kostet 5 Euro inkl. Eintritt. Anmeldung unter Tel. 02302 93664-0 erbeten.

Zechen-Safari

Die Zechen-Safari ist ein Angebot für kleine und große Entdecker mit Spaß und Interesse an der Natur. An jedem 4. Dienstag im Monat steht ein anderes Thema auf dem Programm. Mehr Infos gibt es unter http://www.lwl-industriemuseum.de sowie im Faltblatt „Naturkalender Nachtigall 2012“, das im Museum erhältlich ist.

LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Nachtigallstr. 35
58452 Witten
Karte und Routenplaner

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *