Schlagwort-Archiv: Lippstadt

Jürgen von der Lippe und Jochen Malmsheimer live

Im Oktober 2012 kam Jürgen von der Lippe noch alleine nach Lippstadt. Dieses Mal bringt er Jochen Malmsheimer zu einem „Leseabend“ mit.

Jürgen von der Lippe
Jürgen von der Lippe

WAS LIEST DU?

WAS LIEST DU?… fragen sich am 7. Dezember 2014 um 19 Uhr auf der Bühne des Lippstädter Stadttheaters zwei der wandlunsfähigsten Stimmen des Landes und lesen sich und dem Publikum etwas vor. Was sie lesen wird sich zeigen! Aber mann kann sich auf einen lustigen Lesabend mit Jürgen von der Lippe und Jochen Malmsheimer freuen.

Jochen Malmsheimer
Jochen Malmsheimer

Der Vorverkauf läuft ab sofort. Kartenreservierung nicht möglich, nur direkter Kartenkauf.
Karten sind vom Umtausch ausgeschlossen.

Termin: Sonntag, 7. Dezember 2014, 19 Uhr
Ort: Stadttheater Lippstadt (nummerierte Sitzplätze)

Preise. EUR 30,80 / 28,60
Abendkasse EUR 32,- / 30,-
Ermäßigung nur mit Familienpass

Vorverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, E-Mail: post@kulturinfo-lippstadt.de

Neues von der Lichtpromenade

Lippstadt. Neues von der Lichtpromenade können Interessierte jetzt im frisch aufgelegten und aktualisierten Flyer zur Lichtpromenade erfahren. 3.500 Stück davon kann die Stadt Lippstadt jetzt wieder unter die Leute bringen. In der Kulturinformation im Rathaus, in der Bürgerberatung im Stadthaus und bei den Sparkassen liegen die Flyer zur Mitnahme bereit.
„Wir freuen uns, dass die Neuauflage durch die finanzielle Unterstützung der Sparkassenstiftung zur Förderung der Kunst wieder möglich war“, freut sich Josef Wittrock vom Fachdienst Kultur und Weiterbildung der Stadt Lippstadt. Denn seit der letzten Auflage ist die Lichtpromenade schon wieder gewachsen.

Mit „Lipstadium oder Friedrich der Große, der Mittlere und der Kleine“ von Jürgen Stollhans und „abseite“ von Jan Philip Scheibe waren im vergangenen September zwei neue Kunstwerke an der Lippe eingeweiht worden und mit der Licht-Klang-Installation „I“ von Jan Peter E.R. Sonntag, dem Gewinner des Wettbewerbs „Licht.Wasser.Turm“, war bereits im April 2013 ein außergewöhnliches Lichtkunstwerk im Wasserturm umgesetzt worden. Alle drei Lichtkunstwerke wurden durch die Sparkassenstiftung zur Förderung der Kunst finanziert, die für ‚Lipstadium‘ und „I“ eine finanzielle Förderung durch das Land NRW sowie tatkräftige Unterstützung durch den Städtischen Baubetriebshof erhielt.

Erst bei der Einweihung der beiden Lichtkunstobjekte im September hatte Jürgen Riepe, Vorstand der Sparkassenstiftung zur Förderung der Kunst, erklärt, dass die Lichtpromenade mittlerweile zum größten Projekt der Stiftung geworden sei. Mit rund 170.000 Euro hat sie in den vergangenen zehn Jahren die Weiterentwicklung der Lichtpromenade gefördert und damit dazu beigetragen, „dass ein einzigartiges Projekt entstehen konnte, das weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt ist“, wie es Bürgermeister Christof Sommer damals betont hatte.
Damit die Verbreitung des außergewöhnlichen Projektes auch weiter betrieben werden kann, gibt es neben den Flyern in gleicher Stückzahl Postkarten, die ebenfalls an den genannten Stellen ausliegen. „So hat jeder die Chance, die Lichtpromenade auch über Lippstadt hinaus bekannt zu machen und Auswärtige auf den Geschmack für Lippstadt und die Lichtpromenade bringen“, ermuntert Josef Wittrock zum Postkartenschreiben.

Wohin in den Ferien?

Lippstadt. Ferienplanungen stehen schon jetzt in vielen Familien auf dem Programm. Insbesondere für berufstätige Elternteile ist es oftmals nicht einfach, die Ferienzeiten zu organisieren. Deshalb hat das Jugend- und Familienbüro der Stadt Lippstadt jetzt den „Ferienplaner 2014“ herausgegeben. Für die Oster-, Pfingst-, Sommer und Herbstferien und sind in dem Heft zahlreiche mehrtägige Freizeiten, Projekte und Aktionen verschiedener Veranstalter für Kinder und Jugendliche zu finden. Auch einige Angebote überregionaler Anbieter wurden mit aufgenommen.

Ob Ski- und Snowboard fahren in Österreich, Zelten im Sauerland oder Strandurlaub in Italien – die Palette der Angebote ist vielfältig. Auch für Kinder, die das erste Mal ohne Eltern in den Urlaub fahren, sind kurze Reisen dabei. Darüber hinaus beinhaltet der Ferienplaner alle wichtigen Informationen zu den beiden Stadtranderholungen in Lippstadt.

Die „große“ Stadtranderholung wird in diesem Jahr von der Diakonie Ruhr-Hellweg vom 7. Juli bis 18. Juli 2014 auf dem Gelände der Martingrundschule in Cappel durchgeführt. Anmelden können sich Interessierte am Donnerstag, 20. März, von 9 bis 12 Uhr und am Freitag, 21. März, von 13 bis 17 Uhr im Niemöllerhaus in der Brüderstraße. Die „kleine“ Stadtranderholung des Jugend- und Familienbüros findet vom 21. Juli bis 25. Juli 2014 auf dem Gelände der Grundschule Benninghausen statt. Anmeldungen werden ab Samstag, 22. März 2014, ab 10 Uhr in der Kulturinformation im Rathaus entgegengenommen.

Auch der Treff am Park (TaP) im Lippstädter Süd-Westen bietet jeweils in den Oster-, Sommer- und Herbstferien eine Kinderbetreuungswoche an, die besonders für berufstätige Eltern interessant ist. Sollte darüber hinaus eine Betreuungsmöglichkeit benötigt werden, bietet das Jugend- und Familienbüro in den letzten drei Wochen der Sommerferien den „Last-Minute-Ferienclub“ an. Anmeldungen hierzu sind kurz vor den Sommerferien möglich.
Der „Ferienplaner 2014“ kann im Jugend- und Familienbüro unter 02941/ 980-704 kostenlos bestellt oder auf der Kinder- und Jugendseite „Flippstadt“ unter www.lippstadt.de/flippstadt eingesehen werden.

Parkzauber 2014

Parkzauber: Das Familienfest im Grünen Winkel Foto: Stadt Lippstadt
Parkzauber: Das Familienfest im Grünen Winkel Foto: Stadt Lippstadt

Lippstadt. Der „Parkzauber“ im Grünen Winkel wird in diesem Jahr den Lippstädter Veranstaltungskalender bereichern. Nach der Premiere im Stadt-Jubiläumsjahr 2010 wird es vom 13. bis 15. Juni 2014 – auch aus Anlass des 100jährigen Jubiläums des Marinevereins Lippstadt – eine Neuauflage des Familienfestes geben. Inmitten einer herrlichen Kulisse erwartet die Besucher neben einem tollem Bühnenprogramm und Abenteuerinseln für Kinder noch viele weitere Aktionen.

Parkzauber im Grünen Winkel Foto: Stadt Lippstadt
Parkzauber im Grünen Winkel  Foto: Stadt Lippstadt

Damit der „Parkzauber“ eine attraktive Informationsbörse und ein fröhliches Aushängeschild der Familienangebote in Lippstadt werden kann, ist vielfältige Mitwirkung ausdrücklich erwünscht. Darum freuen sich die Organisatoren – das Jugend- und Familienbüro, das Lokale Bündnis für Familie, der Fachdienst Kultur und die KWL – auf weitere interessierte Aktive und ihre Angebote: z.B. Mitmach-Aktionen zum Forschen, Bewegen und Rätseln, Freizeitangebote, Beratungsstellen und vieles mehr.

Die Veranstaltungstage werden in besonderer Weise durch die Dr. Arnold Hueck-Stiftung, die Hansegesellschaft Lippstadt sowie die Karl Bröcker Stiftung unterstützt und gefördert.

Interessierte können sich mit Ihren Ideen bis zum 28. Februar 2014 an folgende Ansprechpartner wenden: Jugend- und Familien Büro Frank Osinski, E-Mail: frank.osinski@stadt-lippstadt.de, Tel. 980-703 KWL Lara Schwientek, E-Mail: schwientek@kwl-lippstadt.de, Tel. 9887803