RZ_Planetarium.indd

Tabaluga und die Zeichen der Zeit

RZ_Planetarium.indd

Münster (lwl). Am Freitag (22. Mai) wird um 19.30 Uhr im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster die Musikshow „Tabaluga und die Zeichen der Zeit“ gezeigt. Peter Maffay hat die Songs zu dieser Show geschrieben, die für Kinder ab 8 Jahre und Erwachsene geeignet ist. Es handelt sich um eine Musikshow, Astronomie kommt nicht vor.

Kann man Zeit kaufen? Kann man sie totschlagen? Sie aus der Vergangenheit holen, sie sichtbar machen oder kann man die Zeit gar anhalten? Mit Geschepper geht es los: Der Wecker, der den kleinen grünen Drachen Tabaluga jeden Morgen weckt, fällt um und rührt sich nicht mehr. Tabaluga denkt, die Zeit sei stehen geblieben.
Tabaluga macht sich auf die Suche nach dem Wesen der Zeit. Staunend bewegt sich der kleine grüner Held durch eine Welt, die mit jeder Entdeckung neue Rätsel aufgibt. Dabei begegnet er einem steinalten Felsen und einer Eintagsfliege, einem gutgelaunten Fremden, und anderen seltsamen Gestalten. Aber auch sein alter Erzfeind Arktos und seine große Liebe Lilli sind wieder mit dabei.

„Tabaluga“ erstmalig als 360-Grad-Erlebnis für das Planetarium aufbereitet, wurde, animiert nach den Bildern von Helme Heine und unterlegt mit der Musik von Peter Maffay. Mit 16 Nummer-Eins-Alben ist Deutschrocker Maffay heute der erfolgreichste Künstler in den deutschen Charts. Produktion: the content dome. Nach einer Geschichte von Gregor Rottschalk, Peter Maffay und Helme Heine. „Tabaluga“ nach einer Idee von Peter Maffay, Rolf Zuckowski und Gregor Rottschalk.

Kosten/Eintritt: 5,50/3 Euro. Aus technischen Gründen ist die Zuschauerzahl begrenzt.

Das Museum bittet um rechtzeitigen Kartenkauf an der Museumskasse. Karten können auch per Vorkasse erworben werden. Nach Eingang des Betrages werden die Karten für die Veranstaltung an der Abendkasse auf Ihren Namen für Sie hinterlegt. Keine Reservierungen möglich, nur Kartenkauf.

Informationen: Telefon 0251 591 6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14 -15.30 Uhr).

LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...