Sophie Schütt: „Ich habe sehr viel Schwere in mir“

Fernsehzuschauer kennen sie als das fähige, stets gut gelaunte „starke Mädchen“. Für ihre Familie stellte Sophie Schütt die Karriere hinten an und zog mit Sack und Pack nach Down Under. In der MYWAY offenbart sie ihre verletzliche Seite und spricht über die Liebe und das Frausein.

2009 lernte sie ihren Partner, Felix Seitz, kennen. Mit ihm hat sie inzwischen zwei Kinder. „Felix ist für mich die gesündeste Seele, die mir je begegnet ist,“ schwärmt Sophie Schütt. Von ihm lernt sie, ruhiger zu sein und weniger emotional mit Problemen umzugehen. „Grundsätzlich bin ich ein positiver Mensch, kann aber auch sehr melancholisch sein.“ Die Schauspielerei ist für die blonde Schönheit daher ein Ventil, um ihre innere Schwere durch fröhliche Charaktere auszubalancieren.

Ihre Karriere wollte Sophie Schütt nie auf ihrem Äußeren aufbauen, denn bei vielen Kolleginnen hat sie beobachtet, wie groß der Druck mit dem Alter wird: „Älterwerden ist wirklich nichts für Feiglinge.“ Vor Falten graut es ihr zwar nicht, trotzdem sagt sie: „Sollte ich irgendwann feststellen, ich sehe anders aus, als ich mich fühle oder als ich mich ausdrücken möchte, finde ich kleine Korrekturen nich schlimm.“ Ein „starkes Mädchen“ möchte sie sein, ja, aber kein junges mehr. Die Schauspielerin hat ihre Mitte gefunden und verkündet selbstbewusst: „Ich bleibe jetzt für immer 40! Mir ging es noch nie so gut in meinem Leben.“

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *