Schären und Klöppeln im LWL-Industriemuseum

„Der besondere Sonntag“ lockt am 10. November wieder ins TextilWerk Bocholt. In der Veranstaltungsreihe des LWL-Industriemuseums stehen diesmal Schären und Klöppeln auf dem Programm. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt von 15 bis 16 Uhr zu den Aktionen für Eltern und Kinder in die Weberei des TextilWerks ein.

Die Schärmaschine in der Weberei des TextilWerks. Foto: LWL
Die Schärmaschine in der Weberei des TextilWerks.
Foto: LWL

Bei der Themenführung für Erwachsene demonstrieren eine Museumspädagogin und ein Weber die Arbeitsschritte vor dem eigentlichen Weben: Hunderte von Fäden werden beim sogenannten „Schären“ auf den Kettbaum aufgewickelt und dann in der richtigen Reihenfolge Faden für Faden durch das Webriet gezogen.

Die LWL-Museumsmitarbeiter zeigen den Besuchern auf historischen und modernen Maschinen darüber hinaus das Anknoten der Webketten, das eine besondere Sorgfalt erfordert und im regulären Schaubetrieb nicht demonstriert werden kann.

Wie eigentlich die Spitze in Omas Tischdecke entsteht, können Kinder ab sechs Jahren beim Klöppeln erfahren. Mit Kissen, Stecknadeln, Fäden und den hölzernen Klöppeln probieren die Kinder die grundlegenden Arbeitsschritte aus. Das Klöppeln ist technisch gesehen eine Mischung aus Weben und Flechten. Auf einem Klöppelkissen wird ein Muster aufgesteckt, der sogenannte „Klöppelbrief“.

Auf diesem werden mit Stecknadeln die Fäden befestigt. An den Fäden hängen als Spulen und als Gewichte die Klöppel. Die Fäden werden paarweise miteinander verflochten und die so entstandenen Strukturen durch Einstecken weiterer Stecknadeln gesichert. Dabei entsteht ein filigranes Gewebe, in dem nicht nur die Fäden, sondern auch die Zwischenräume Bedeutung für die Gestaltung haben.

Beide Angebote im LWL-Industriemuseum dauern rund eine Stunde. Die Vorführungen für die Erwachsenen sind kostenlos, zu zahlen ist nur der reguläre Museumseintritt (Erwachsene 3 Euro). Kinder zahlen für die Teilnahme am Programm 3 Euro plus Eintritt. (Kinder ab 6 Jahren 1,50 Euro) Für das Kinderangebot bittet das LWL-Museum um Anmeldung unter Tel. 02871 21611-0.

Ort: LWL-Industriemuseum Textilwerk Bocholt. Weberei, Uhlandstraße 50
Datum: Sonntag, 10. November 2013
Zeit: 16-17 Uhr

LWL-Industriemuseum – Textilmuseum
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Uhlandstr. 50
46397 Bocholt
Karte und Routenplaner

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *