Reha-Einrichtungen: 237 230 Patienten behandelt

Im Jahr 2012 wurden in den 151 Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen 237 230 Patientinnen und Patienten stationär behandelt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anlässlich des 10. Deutschen Reha-Tages (28. September 2013) mitteilt, waren die 20 797 Betten in diesen Einrichtungen zu 87,1 Prozent ausgelastet. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Patienten belief sich auf fast vier Wochen (27,9 Tage).

2012 gab es in Nordrhein-Westfalen drei Reha-Einrichtungen mehr als ein Jahr zuvor. Die Gesamtzahl der Patienten erhöhte sich zwischen 2011 und 2012 um 7 642 Personen und die Zahl der Betten um 48.

Die Reha-Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen beschäftigten 2012 insgesamt 1 317 Ärztinnen und Ärzte, das waren 11,2 Prozent mehr als im Jahr 2000. Die Zahl des nichtärztlichen Personals stieg um 12,0 Prozent auf 14 967 Personen; darunter befanden sich 4 872 Pflegekräfte. Im Jahr 2012 war nahezu die Hälfte (48,2 Prozent) der Ärzte Frauen. Der Frauenanteil im nichtärztlichen Bereich (überwiegend Pflegepersonal und medizinisch-technischer Dienst) lag bei 77,9 Prozent. (IT.NRW)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *