Mülheimer Schüler als „Kulturagenten“

Rostiger Stahl und grauer Schotter – ein altes Hüttenwerk ist auf den ersten Blick keine farbenfrohe Erscheinung. Dass man einer Industriebrache dennoch leuchtend bunte Produkte entlocken kann, haben jetzt Jugendliche der Realschule Mülheim-Mitte bewiesen.

Färben mit Pflanzen: Dieses kräftige Lila stammt aus Holunderbeeren. Foto: LWL / Hudemann
Färben mit Pflanzen: Dieses kräftige Lila stammt aus Holunderbeeren.
Foto: LWL / Hudemann

Die Schüler erkundeten die Pflanzenwelt der Hütte und sammelten Früchte und Fasern, um damit Tücher zu färben. Daraus bastelten sie ein buntes Mobile. Eine zweite Gruppe ging in den ehemaligen Luftschutzstollen und stellte die Frage: Was würde ich wohl in einer Fluchtsituation mitnehmen? Die Ergebnisse werden Anfang nächsten Jahres in einer kleinen Ausstellung in der Schule präsentiert.

Die Zusammenarbeit mit der Mülheimer Schule gehört zum bundesweiten Projekt „Kulturagenten für kreative Schulen“. Es dient der Vernetzung von Schulen mit Kultureinrichtungen.

Eine Gruppe der Realschule Mülheim-Mitte im Luftschutzstollen der Henrichshütte. Foto:LWL/ Hudemann
Eine Gruppe der Realschule Mülheim-Mitte im Luftschutzstollen der Henrichshütte.
Foto:LWL/ Hudemann

Das Hattinger Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ist unter dem Motto „Industrie trifft Kultur“ als Partner mit im Boot. „Für uns ist das eine Zusammenarbeit, die in Zukunft noch weitere Früchte tragen wird“, freut sich LWL-Museumsleiter Robert Laube.

Nach mehreren Besuchen der Schüler in Hattingen fahren Museumspädagogen der Henrichshütte am Mittwoch (13.6.) abschließend nach Mülheim, um die Präsentation vor Ort zu besprechen.

Hintergrund

„Kulturagenten für kreative Schulen“ ist ein Modellprogramm der gemeinnützigen Forum K&B GmbH, initiiert und gefördert von der Kulturstiftung des Bundes und der Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Schule und Weiterbildung. Kooperationspartner in Nordrhein-Westfalen ist die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. Weitere Infos: http://www.kulturagenten-programm.de

LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Werksstr. 31-33
45527 Hattingen
Karte und Routenplaner

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *