LWL unterstützt Kreismuseum Wewelsburg mit knapp 250.000 Euro

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt das Kreismuseum Wewelsburg in Büren mit knapp 250.000 Euro dabei, sein Historisches Museum des Hochstiftes Paderborn zu modernisieren und weiterzuentwickeln. Dabei soll seine Qualität und sein Erscheinungsbild an die Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945 angepasst werden, mit dem es das Kreismuseum Wewelsburg bildet. LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch hat jetzt den Bewilligungsbescheid an Landrat Manfred Müller übergeben.

LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch (v.l.) überreichte den Bewilligungsbescheid über den Zuschuss an Museumsleiterin Kirsten John-Stucke, Landrat Manfred Müller und den stellvertretenden Museumsleiter Andreas Weiß. Foto: Kreismuseum Wewelsburg
LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch (v.l.) überreichte den Bewilligungsbescheid über den Zuschuss an Museumsleiterin Kirsten John-Stucke, Landrat Manfred Müller und den stellvertretenden Museumsleiter Andreas Weiß.
Foto: Kreismuseum Wewelsburg

„Das Historische Museum des Hochstifts Paderborn besitzt mit seiner wertvollen Sammlung von Sakralplastiken als regionalgeschichtliches Museum in Ostwestfalen eine besondere Bedeutung. Deshalb ist es wichtig, dass es in Sachen Präsentation und Bewahrung auf dem aktuellen Stand ist“, erklärte Kirsch.

Der LWL fördert mit seinem Zuschuss Baumaßnahmen, die das Klima in den Ausstellungsräumen der Wewelsburg verbessern. Denn die wertvollen Ausstellungsstücke sind gefährdet, einige von ihnen weisen schon klimabedingte Schäden auf. Außerdem fördert der LWL Einrichtungsmaßnahmen, die die Besucherführung verbessern und Mängel bei der Präsentation der Ausstellungsstücke beseitigen sollen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *