„Lena Lorenz“ mit Patricia Aulitzky und Eva Mattes

Lena Lorenz (Patricia Aulitzky) ist Hebamme in Berlin. Eigentlich will sie bei ihrer Mutter ein paar Tage Urlaub machen, aber auf einem Bauernhof ist das kaum möglich.  Foto:  ZDF/Thomas K. Schumann
Lena Lorenz (Patricia Aulitzky) ist Hebamme in Berlin. Eigentlich will sie bei ihrer Mutter ein paar Tage Urlaub machen, aber auf einem Bauernhof ist das kaum möglich.
Foto: ZDF/Thomas K. Schumann

In der neuen ZDF-Bergfilm-Reihe „Lena Lorenz“ spielt Patricia Aulitzky eine eigenwillige Hebamme, die in den bayerischen Bergen mit Leidenschaft und Humor für ihre Überzeugung eintritt. Zwei Filme zeigt das ZDF am 9. und 16. April 2015, jeweils 20.15 Uhr. In weiteren Hauptrollen sind Eva Mattes, Fred Stillkrauth, Raban Bieling, Liane Forestieri, Marc Ben Puch und Bülent Sharif zu sehen. Regie führte Michael Kreindl, die Drehbücher verfassten Mathias Klaschka und Astrid Ströher.

In „Lena Lorenz – Willkommen in den Bergen“ hat die Hebamme Lena genug von der „Fließbandarbeit“ in der Berliner Klinik und den Zankereien mit ihrem Verlobten Alex (Marc Ben Puch). Kurzentschlossen setzt sie sich ins Auto und fährt zum elterlichen Hof nach Bayern. Doch an Erholung ist nicht zu denken: Ihre über den Besuch wenig begeisterte Mutter (Eva Mattes), die seit dem Tod ihres Mannes den Familienbetrieb alleine führt, fordert Lena gleich zur Begrüßung auf, mitanzupacken. Großvater Leo (Fred Stillkrauth) und Bastian (Raban Bieling), der auf dem Hof arbeitet, freuen sich über die tatkräftige Unterstützung. Von Lenas zupackender Art sehr beeindruckt ist auch der Lehrer Ersun Hunal (Bülent Sharif), Als Hebamme ist Lena sofort gefragt: Sie hilft der 17-jährigen Maria, ein gesundes Mädchen zur Welt zu bringen. Als die Teenager-Mutter plötzlich verschwindet, sucht Lena in den Bergen nach ihr.

In „Lena Lorenz – Zurück ins Leben“ fliegt Lena trotz Höhenangst mit dem Klinikarzt Dr. Keller (Thomas Limpinsel) im Helikopter zu einer Hausgeburt auf eine Alm. Den Rückweg tritt sie jedoch lieber zu Fuß an und wird so Zeugin eines Autounfalls. In den Folgetagen kümmert sie sich um die schwangere Frau des tödlich verunglückten Familienvaters. Für die engagierte Hebamme stellt sich die Frage, wo sie hingehört: in die Klinik nach Berlin oder in ihr Heimatdorf? Auch die Zukunft des längst nicht mehr rentablen Bauernhofes, den ihre Mutter verkaufen will, muss geregelt werden. Zudem fühlt sich Lena mehr und mehr zu Ersun hingezogen, obwohl sie mit Alex verlobt ist.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *