Kreis fördert Sportvereine und Jugendsport

Ennepe-Ruhr-Kreis.  (pen) Die Kreisverwaltung hat die Mitglieder des Ausschusses für Sport, Freizeit und Kultur des Ennepe-Ruhr-Kreises in der letzten Sitzung darüber informiert, welche Sportvereine im laufenden Jahr Zuschüsse für Investitionen erhalten haben. Insgesamt standen dafür im Kreishaushalt 22.000 Euro zur Verfügung, profitiert haben 17 Vereine mit 19 Abteilungen.

Im Einzelnen haben folgende Vereine erfolgreiche Anträge gestellt und Mittel abgerufen: TSG Sprockhövel, Reit und Fahr-Verein Gut Diefhausen (Sprockhövel), SSV Preußen Elfringhausen, TuS Wengern 1879, TG „Zur roten Erde“ Schwelm, Zucht-, Reit- und Fahrverein Auf der Gethe (Sprockhövel), TuS Ende, Sport-Union Annen, Sportgemeinschaft Demag (Wetter), TV Volmarstein, Turn- und Skiclub Breckerfeld, KSV Witten 07, Deutscher Unterwasserclub Hattingen, 1. Hattinger Jiu-Jitsu Club, Ruderclub Westfalen 1929 (Herdecke), Billardclub Crengeldanz Witten 1931, Ennepetaler Tanzclub Rot-Gold.

Die maximale Fördersumme von 4.000 Euro flossen an den TuS Wengern 1879, den Zucht-, Reit- und Fahrverein Auf der Gethe sowie den Turn- und Skiclub Breckerfeld. Investiert wurde das Geld in den Neubau des Vereinsheims, die Begradigung des Springplatzes beziehungsweise die Erweiterung des Gymnastikraumes. Über eine Unterstützung im vierstelligen Bereich konnten sich der Ruderclub Westfalen 1929 (2.196 Euro für Doppelvierer), der Billardclub Crengeldanz Witten 1931 (2.077 Euro für Billardtische) und die Sportgemeinschaft Demag (1.026 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage) freuen. Die übrigen Vereine erhielten zwischen 68 und 992 Euro, beschafften davon unter anderem Judomatten und Tischtennisplatten, Motorboot und Schachuhren, Wiederbelebungspuppe und Hürden.

Neben diesen ausgezahlten Anträgen lagen dem Kreis weitere vor. Da die zur Verfügung stehenden 22.000 Euro für das laufende Jahr allerdings komplett ausgeschöpft sind, konnte über die Unterstützungswünsche des Ennepetaler Tanzclubs Rot-Gold und des Segel-Clubs Hattingen nicht entschieden werden. Diese werden jetzt 2015 vorrangig bearbeitet.

Möglich machen die Richtlinien des Kreises auch die Förderung des Jugendsports. Die Vereine können Gelder für die Trainervergütung sowie Fahrtkosten beantragen. Aktuell profitieren davon DJK Blau-Weiß Annen, FSV Witten, KSV Witten 07, PV Triathlon, Ruderclub Westfalen Herdecke, Ruder-Club Witten, SG Hattingen-Welper, Sportfreunde Eintracht Gevelsberg, Sport-Union Annen, TSG Schwerathletik Herdecke, TuS Breckerfeld, TuS Witten-Stockum und TuS Bommern. Die vorhandenen rund 24.000 Euro fließen in die Sportarten Basketball, Fußball, Judo, Leichtathletik, Ringen, Rudern, Schwimmen, Sportaerobic, Tennis, Triathlon und Turnen. Die einzelnen Vereine erhalten zwischen knapp 500 und 5.900 Euro.

Stichwort Sportförderrichtlinien des Ennepe-Ruhr-Kreises

Mit welchen Vorgaben und Bedingungen die im Haushalt des Kreises vorgesehenen Fördermittel vergeben werden, das regeln die vom Kreistag beschlossenen Richtlinien. Zu den Grundsätzen heißt es dort unter anderem: „Die Sportförderung ist in erster Linie eine Aufgabe der kreisangehörigen Städte. Der Kreis kann mit einer Förderung nur da ansetzen, wo Hilfen der Städte nicht oder nicht ausreichend vorhanden sind oder wo Initiativen im sportlichen Bereich geweckt werden sollen.“ Und zur Vergabe lautet eine der Vorgaben: „Zuschüsse werden nach der Dringlichkeit und im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel bewilligt.

Die Anträge werden chronologisch nach Posteingang bearbeitet. Soweit Zuschüsse von Dritten (Bund, Land, Landes- und Kreissportbund) zu erwarten sind, müssen diese vorrangig beantragt und genutzt werden.“ Außerdem gibt es eine Sperrfrist, diese ist wie folgt definiert: „Eine erneute Bezuschussung eines Vereins ist grundsätzlich erst nach einer Wartezeit von drei Jahren möglich. Bei Mehrspartenvereinen gilt diese Frist für jede einzelne Fachverbandszugehörigkeit (Abteilung) gesondert.“

www.en-kreis.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *