Knochenarbeit im LWL-Museum für Archäologie

Ein Knochenjob erwartet am Samstag (30.11.) und Sonntag (1.12.) alle Teilnehmer des Kreativseminars „Knochenschnitzerei“ im LWL-Museum für Archäologie in Herne, wenn Spielfiguren aus Tierknochen selbst hergestellt werden. Brettspiele waren vor 800 Jahren ein beliebter Zeitvertreib des westfälischen Adels. Die Spielfiguren bestanden nicht immer aus Marmor, Glas oder Metall, sondern Knochen dienten als Rohstoff für verschiedenste Spielsteine.

Ein vollständiges selbstgefertigtes Schachspiel dürfen die Teilnehmer am Ende des Seminars ihr Eigen nennen. Foto: LWL/Löbbert
Ein vollständiges selbstgefertigtes Schachspiel dürfen die Teilnehmer am Ende des Seminars ihr Eigen nennen.
Foto: LWL/Löbbert

Zunächst beweist ein Rundgang durch die Dauerausstellung, dass Tierknochen schon seit der Steinzeit ein wichtiger Rohstoff für die Herstellung von Werkzeugen, Schmuck und Waffen waren. Anschließend kommt das organische Material auf die Werkbank: Unter fachmännischer Anleitung erlernen die Teilnehmer spielerisch den Umgang mit dem heute ungewöhnlichen Rohmaterial. Jeder hat Gelegenheit, sich ein komplettes Spielfiguren-Set für Schach, Backgammon oder Mühle zu schnitzen – aus Knochen.

Für die Verzierungsarbeiten wird unter anderem ein altes Arbeitsgerät, die Dreule, benutzt. Dieses Gerät gehört zu den frühen mechanischen Handbohrmaschinen. Ein passendes Spielfeld für die Spielfiguren wird von jedem Teilnehmenden aus Holz hergestellt. Komplettiert werden die einzelnen Ensembles mit einem Lederbeutel für die kostbaren Spielsteine.

Das zweitägige Seminar bietet jeweils von 10 bis 17 Uhr außer der nötigen Theorie viel Zeit für Schnitzen und Kreativität. Geeignet ist das Kreativseminar für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene. Kinder ab 12 Jahren können in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen. Das Seminar kostet insgesamt (Teil 1 und 2) 110 Euro pro Person inklusive Material, zuzüglich des Museumseintritts.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird eine telefonische Anmeldung unter 02323 94628-0 oder -24 während der Öffnungszeiten des LWL-Museums empfohlen.

Termine:
Samstag, 30. November:

Kreativseminar „Knochenschnitzerei“, Teil 1, 10 bis 17 Uhr
Sonntag, 1. Dezember:
Kreativseminar „Knochenschnitzerei“, Teil 2, 10 bis 17 Uhr

Mehr Infos: http://www.lwl-landesmuseum-herne.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *