Festkolloquium zu Ehren Padma Kant Shuklas

Die Reihe „Physikalisches Kolloquium“ steht am kommenden Montag, 28. Oktober ganz im Zeichen eines großen Wissenschaftlers und internationalen Botschafters der RUB: Zum Gedenken an Prof. Padma Kant Shukla veranstaltet die Fakultät für Physik und Astronomie das Festkolloquium unter dem Titel „Nonlinear Physics“ ab 12.15 Uhr im Hörsaal H-NB. Bereits ab 11.45 Uhr gibt es Kaffee und Tee im Hörsaal. Die Reihe ist öffentlich, alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Groß war die Trauer, nachdem Prof. Shukla Anfang des Jahres auf einer Dienstreise in Neu-Delhi, Indien, plötzlich einem Herzinfarkt erlegen war. Der hoch dekorierte Forscher und Inhaber des „International Chairs“ der RUB sollte dort eine weitere Auszeichnung für seine Arbeit entgegen nehmen. Shukla war unter anderem Träger der Nicholson-Medaille, die er im Jahr 2005 als erster Westeuropäer überhaupt bekam, und seit Herbst 2006 als erster deutscher Staatsbürger Mitglied der Physikklasse der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften, der nur wenige ausgewählte Wissenschaftler aus aller Welt angehören.

Als Mitglied der Akademie beriet er das Nobelpreis-Komitee. Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit waren staubige Plasmen, wie sie zum Beispiel in den Saturnringen vorkommen. In diesen Plasmen entdeckte er die sogenannten Dust Acoustic Waves (Staub-Schallwellen). Prof. Bob Bingham von der University of Strathclyde (Großbritannien) erinnert in seinem Vortrag an der RUB an Prof. Shuklas große Verdienste.

Weitere Informationen
http://www.physik.ruhr-uni-bochum.de/veranstaltungen/physikalisches-kolloquium.html

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *