Die Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf

Zu einer öffentlichen Führung durch die Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, Baarstraße 220-226, lädt das Stadtmuseum Iserlohn am Donnerstag, 13. März, um 17 Uhr herzlich ein.

Das malerische am Baarbach gelegene Fachwerkensemble der Historischen Fabrikanlage Maste‑Barendorf, dessen Maschinen zur Messingbearbeitung ursprünglich von Wassermühlen angetrieben wurden, gilt als die bedeutendste heute noch erhaltene Industrieansiedlung des frühen 19. Jahrhunderts im Märkischen Kreis. Die historische Bausubstanz der zehn zum Teil aneinander gebauten Fachwerkhäuser ist zum großen Teil unverändert erhalten. Der Umbau zum Museums‑ und Künstlerdorf begann 1985. Bis heute hat sich Barendorf zu einem Ort entwickelt, der vielen Besuchern etwas zu bieten hat: vom Rockkonzert bis zum Klassik-Festival,von der Kunstmesse über den Nadelmarkt bis hin zum Weihnachtsmarkt.

Barendorf ist Ankerpunkt der vor- und frühindustriellen Technikroute „WasserEisenLand“ sowie Bestandteil der „Tälerroute“ innerhalb der Europäischen Route der Industriekultur. Die museumspädagogische Führung geht durch das Gebäudeensemble, das Nadelmuseum und die Haarnadelfabrik.

Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten, entweder telefonisch unter den Rufnummern 02371 / 217-1961, -1963 oder -1964 oder per E-Mail an: museum@iserlohn.de. Weitere Informationen gibt es unter www.stadtmuseum-iserlohn.de.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...