Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wird entschärft

Am Mittwoch, 23. Oktober wird in Essen-Bergeborbeck in der Zeit von 11 Uhr bis ca. 12 Uhr eine 10-Zentner-Fliegerbombe aus dem II. Weltkrieg entschärft.

Anwohnerinnen und Anwohner sowie Betriebsangehörige im Umkreis von 300 Metern um die Bombenfundstelle müssen von 10 Uhr bis circa 12 Uhr (Ende der Entschärfung) ihre Wohnungen beziehungsweise ihren Betrieb verlassen. Außerdem müssen Kraftfahrzeuge in dieser Zeit vorsorglich von der Straße entfernt werden. Vorhandene Gasgeräte sind abzusperren. Betriebe und Einzelhandel sind aufgerufen, ihre Besucher entsprechend anzuhalten.

Im Umkreis von 300 bis 600 Metern sollten sich Anwohner und Betriebsangehörige während der Entschärfung, ab 10.45 Uhr, in Gebäudeteilen aufhalten, die von der Bombe abgewandt liegen, oder den Keller aufsuchen. Auch in diesem Bereich rät das Ordnungsamt, Kraftfahrzeuge vorsorglich von der Straße zu entfernen.

Das Ende der Entschärfung wird durch Lautsprecherwagen der Polizei / Feuerwehr durchgegeben. Radio Essen wird ebenfalls das Ende der Entschärfung auf UKW 102.2 bekannt geben.

Mit Behinderungen durch Sperrungen auf der Germaniastraße, Bocholder Straße, der Haus-Berge-Straße, der Friedrich-Lange-Straße sowie der Hafenstraße muss gerechnet werden.

Der S-Bahn-Haltepunkt Essen–Bergeborbeck wird ab 10.30 Uhr gesperrt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *