Antonio Banderas: „Ich hatte früher Angst vor Frauen“

Weltbekannt wurde er dank seiner legendären Rollen in Filmen wie Desperado oder The Mask of Zorro. Exklusiv in MYWAY (EVT: 08.04.2015) zeigt der berühmte US-Schauspieler Antonio Banderas seine weiche Seite und spricht über sein größtes Bedauern, seine Ängste und seine Leidenschaften.

Als erfolgreicher Schauspieler war Banderas stets viel unterwegs, sodass nur wenig Zeit für seine Tochter Stella (18) blieb: „Leider habe ich wegen meiner Karriere viel in ihrem Leben verpasst“, so Banderas. Er liebe es mit seiner Tochter campen zu gehen, war sogar letztes Jahr mit ihr in Peru wandern. „Natürlich kann ich keine versäumten Erinnerungen zurückholen, aber neue schaffen.“

Im Zuge des Gesprächs verrät Banderas auch: „Ich liebe Katzen, finde sie sogar sexy, wie sie sich bewegen. Und weil sie nichts tun, was sie nicht tun wollen.“ Unverschämt sexy könnte man auch den Spanier selber beschreiben.Der temperamentvolle Schauspieler verdrehte schon Frauen auf der ganzen Welt den Kopf. Banderas gesteht jedoch: „Ich hatte früher Angst vor ihnen. Doch dann begegnete ich dem unendlichen weiblichen Universum und fand es faszinierend. Ich werde wohl nie aufhören, neue Dinge über Frauen zu erfahren.“ Diese Angst konnte er glücklicherweise überwinden. Ganz im Gegenteil zu seiner großen Furcht vor Krankheiten. „Ich bin ein Hypochonder. Wenn mein Herz mal schneller schlägt, habe ich sofort Angst vor einem Infarkt.“ Auch zeigt Banderas in Bezug auf das Älterwerden seine weiche, verletzliche Seite: “ Ich habe nur ein Leben, das will ich so gut es geht genießen. Und ich möchte mehr Gefühle zeigen, z. B. weine ich öfter als früher.“

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *